Sternbilder am Südhimmel

Die folgenden Sternbilder können bei einer geographischen Breite von 47° Nord (Schweiz) nicht gesehen werden.

IAU Name Deutscher Name Saison Deklination DSO
Apus (Aps)Paradiesvogel-67.5°-83.1°0
Ara (Ara)Altar-45.5°-67.7°0
Carina (Car)Kiel des Schiffes-50.8°-75.7°0
Chamaeleon (Cha)Chamäleon-75.3°-83.1°0
Circinus (Cir)Zirkel-55.4°-70.6°0
Crux (Cru)Kreuz des Südens-55.7°-64.7°0
Dorado (Dor)Goldfisch-48.7°-70.1°0
Horologium (Hor)PendeluhrNov … Dez-39.6°-67.0°0
Hydrus (Hyi)Kleine Wasserschlange-57.8°-82.1°0
Indus (Ind)Indianer-45.0°-74.5°0
Mensa (Men)Tafelberg-69.7°-85.3°0
Musca (Mus)Fliege-64.6°-75.7°0
Norma (Nor)Lineal-42.3°-60.4°0
Octans (Oct)Oktant-74.3°-90.0°0
Pavo (Pav)Pfau-56.6°-75.0°0
Phoenix (Phe)PhönixSep … Okt-39.3°-57.8°0
Pictor (Pic)Malerstaffelei-42.8°-64.2°0
Reticulum (Ret)Netz-52.7°-67.2°0
Telescopium (Tel)Fernrohr-45.1°-57.0°0
Triangulum Australe (TrA)Südliches Dreieck-60.3°-70.5°0
Tucana (Tuc)Tukan-56.3°-75.3°0
Volans (Vol)Fliegender Fisch-64.1°-75.5°0

Anmerkung: Die Spalte «Saison» gibt an, in welchen Monaten das Sternbild nachts bei einer geographischen Breite von 47° Nord am höchsten am Himmel steht und somit am besten beobachtet werden kann. Mitte des Monats steht dann das Sternbild (IAU Grenze) um Mitternacht ganz oder teilweise über dem Horizont. Bei zirkumpolaren Sternbildern befinden sich diese in der Nähe des Zenits. Es kann also teils auch außerhalb der Saison gesehen werden, geht dann aber entweder früh unter oder sehr spät auf oder ist nur teilweise sichtbar. DSO bezieht sich auf die Anzahl beschriebener Deep-Sky Objekte.