Planetarischer Nebel Abell 24

Abell 24 (PK 217+14.1)
Abell 24 (PK 217+14.1): Planetarischer Nebel in Canis Major; 500 mm Cassegrain 3625 mm f/7.2; SBIG STL11K; 60+3*30 min LRGB; Berner Oberland; © 2011 Radek Chromik

Geschichte

Der planetarische Nebel Abell 24 (PK 217+14.1) wurde 1955 vom amerikanischen Astronomen George Ogden Abell auf den Fotoplatten des «Palomar Observatory Sky Surveys» (POSS) entdeckt. Dieser Survey wurde mit dem 48 Zoll Oschin Schmidt Teleskop auf dem Mount Palomar in Südkalifornien auf Fotoplatten belichtet. 1966 veröffentlichte er eine zweite Liste von insgesamt 86 auf den POSS-Fotoplatten entdeckten planetarischen Nebeln. Die meisten dieser insgesamt 86 auf den POSS-Fotoplatten entdeckten PNs sind großflächig und besitzen eine geringe Oberflächenhelligkeit, was auf ein fortgeschrittenes Alter ihres Entwicklungsstadiums schließen lässt. [331, 332]

Abell 24
Abell 24: Aufnahme mit dem VLT der ESO [412]

Physikalische Eigenschaften

Der weiße Zwergstern im Zentrum dese Nebels besitzt etwa 0.7 Sonnenmassen, eine Oberflächentemparatur von 137'000 K und ein evolutionäre Alter von etwa 11'000 Jahren. Der Nebel begann sich schon vor etwa 20'000 Jahren zu bilden. [411] Entfernungsangaben reichen von 530 pc bis 700 pc. Scheinbare Helligkeiten: B 16.97 mag, V 17.18 mag. [145]

«Strasbourg-ESO Catalogue of Galactic Planetary Nebulae» Acker et al., 1992 [141]
BezeichnungenPN G217.1+14.7: A 24, PK 217+14.1, A55 17, ARO 134, VV' 73
Rektaszension (J2000.0)07h 51m 39s
Deklination (J2000.0)+03° 00' 27"
Abmessungen 355." (optisch), 296." (radio)
Radialgeschwindigkeit+12.7 km/s ± 4.0 km/s
Expansionsgeschwindigkeit 14.0 km/s (O-III)
Z-Stern BezeichnungenAG82 93, CSI +03 -07491, UBV 7572
Z-Stern Magnitude15.82 mag (U filter), 16.97 mag (B filter), 17.18 mag (V filter)
EntdeckerABELL 1955

Auffindkarte

Der planetarische Nebel Abell 24 (PK 217+14.1) befindet sich im Sternbild Canis Minor (Kleiner Hund). Er befindet sich südlich der beiden 6 mag Sternen HR 3050 und BC Canis Minoris und bildet mit ihnen ein gleichschenkliges Dreieck. Die beste Beobachtungszeit ist November bis April.

Karte Planetarischer Nebel Abell 24
Planetarischer Nebel Abell 24 im Sternbild Canis Minor. Karte mithilfe von SkySafari 6 Pro und STScI Digitized Sky Survey erstellt. [149, 160]

Weitere Objekte in der Nähe (±20°)

Quellenangaben

141Strasbourg-ESO Catalogue of Galactic Planetary Nebulae; A. Acker, F. Ochsenbein, B. Stenholm, R. Tylenda, J. Marcout, C. Schohn; European Southern Observatory; ISBN 3-923524-41-2 (1992); cdsarc.unistra.fr/viz-bin/cat/V/84 (2021-02-18)
145SIMBAD astronomical database; simbad.u-strasbg.fr/simbad
149SkySafari 6 Pro, Simulation Curriculum; skysafariastronomy.com
160The STScI Digitized Sky Survey; archive.stsci.edu/cgi-bin/dss_form
331«Globular Clusters and Planetary Nebulae Discovered on the National Geographic Society-Palomar Observatory Sky Survey» Abell, G. O.; Publications of the Astronomical Society of the Pacific, Vol. 67, No. 397, p.258-261, August 1955; DOI:10.1086/126815; Bibcode:1955PASP...67..258A
332«Properties of Some Old Planetary Nebulae» Abell, G. O.; Astrophysical Journal, vol. 144, p.259, April 1966; DOI:10.1086/148602; Bibcode:1966ApJ...144..259A
411«Properties of central stars of planetary nebulae with distances in Gaia DR2» I. González-Santamaría, M. Manteiga, A. Manchado, A. Ulla and C. Dafonte; A&A Volume 630, October 2019; DOI:10.1051/0004-6361/201936162
412Red and Long Dead; eso.org/public/images/potw1927a (2021-07-26)