Planetarischer Nebel IC 289

Objektbeschreibung

IC 289
IC 289: Planetarischer Nebel in Cassiopeia; 500 mm Cassegrain 3625 mm f/7.2; SBIG STL11K; 120+3*40 min LRGB; Berner Oberland; © 2015 Radek Chromik

Der planetarische Nebel IC 289 wurde am 2. September 1888 vom amerikanischen Astronomen Lewis Swift mit einem 16 Zoll Spiegelteleskop entdeckt. Er beschrieb ihn als «ziemlich hell, ziemlich groß, rund, zwischen zwei sehr schwachen Sternen». [277, 314] 1921 wurde der Nebel von Edwin Hubble als planetarischer Nebel identifiziert. [416]

IC 289
IC 289: Aufnahme mit dem Hubble Space Telescope. © ESA/Hubble & NASA [418]

Das optische Erscheinungsbild gleicht einem etwas irregulären Ring mit Abmessungen 38x28 Bogensekunden und Positionswinkel 142°, der von einer schwächeren, fast kreisrunden Emission mit 42 Bogensekunden im Durchmesser umgeben ist. Die Achse des Sphäroids ist mit einer Neigung von 10° fast senkrecht zur Blickrichtung. [417] Die Entfernung beträgt etwa 1448 pc bis 1592 pc. [145]

«Strasbourg-ESO Catalogue of Galactic Planetary Nebulae» Acker et al., 1992 [141]
BezeichnungenPN G138.8+02.8: IC 289, PK 138+02.1, ARO 86, Hb 1, VV 9, VV' 15
Rektaszension (J2000.0)3h 10m 20s
Deklination (J2000.0)61° 19' 02"
Abmessungen 35." (optisch)
Entfernung2.8 kpc - 4.8 kpc
Radialgeschwindigkeit-20.0 km/s ± 4.0 km/s
Expansionsgeschwindigkeit 25.5 km/s (O-III)
Z-Stern BezeichnungenAG82 19, NSV 1056
Z-Stern Magnitude>15.1 mag (B filter), >15.9 mag (V filter)
EntdeckerHUBBLE 1921

Auffindkarte

Der planetarische Nebel IC 289 befindet sich im Sternbild Cassiopeia nahe der Grenze zu Camelopardalis (Giraffe). Das Objekt ist zirkumpolar, doch die beste Beobachtungszeit ist Juli bis Januar, wenn es nachts am höchsten steht.

Cassiopeia: IC 289
Karte IC 289
Karte mithilfe von SkySafari 6 Pro und STScI Digitized Sky Survey erstellt. [149, 160]

Quellenangaben

141Strasbourg-ESO Catalogue of Galactic Planetary Nebulae; A. Acker, F. Ochsenbein, B. Stenholm, R. Tylenda, J. Marcout, C. Schohn; European Southern Observatory; ISBN 3-923524-41-2 (1992); cdsarc.unistra.fr/viz-bin/cat/V/84 (2021-02-18)
145SIMBAD astronomical database; simbad.u-strasbg.fr/simbad
149SkySafari 6 Pro, Simulation Curriculum; skysafariastronomy.com
160The STScI Digitized Sky Survey; archive.stsci.edu/cgi-bin/dss_form
277«Historische Deep-Sky Kataloge» von Dr. Wolfgang Steinicke; klima-luft.de/steinicke (2021-02-17)
314«Index Catalogue of Nebulæ found in the years 1888 to 1894, with Notes and Corrections to the New General Catalogue» Dreyer, J. L. E.; Memoirs of the Royal Astronomical Society, Vol. 51, p.185; 1895; Bibcode:1895MmRAS..51..185D
416«Twelve New Planetary Nebulae» Edwin Hubble;Publications of the Astronomical Society of the Pacific, Volume 33, Number 193, 1921; DOI:10.1086/123070
417«Internal motions in planetary nebulae : NGC 7354, I 289 and HU 1-2» Sabbadin, F.; Bianchini, A.; Hamzaoglu, E.; Astronomy and Astrophysics, Suppl. Ser., Vol. 51, p. 119-126 (1983); Bibcode:1983A&AS...51..119S
418Hubble Sees Stars That Go Out With a Whimper; nasa.gov/content/hubble-sees-stars-that-go-out-with-a-whimper (2021-08-03)