Planetarischer Nebel Kohoutek 3-46

Kohoutek 3-46
Kohoutek 3-46: Planetarischer Nebel in Cygnus; 500 mm Cassegrain 5800 mm f/11.4; SBIG STL11K; 90+3*15 min LRGB; Berner Oberland; © 2005 Radek Chromik [32]

Geschichte

Der planetarische Nebel Kohoutek 3-46 (K 3-46, PK 69+3.1) wurde 1964 vom tschechoslovakischen Astronomen Luboš Kohoutek entdeckt, welcher auch Kleinplaneten und Kometen entdeckte, darunter Komet Kohoutek, der 1973 von bloßem Auge sichtbar war. Er veröffentlichte 1967 zusammen mit Luboš Perek einen Katalog von galaktischen planetarischen Nebeln.

Die Bezeichnung (PK 69+3.1) geht auf diesen Katalog zurück und setzt sich aus galaktischen Koordinaten zusammen: 69° galaktische Länge, +3° galaktische Breite und .1 für den ersten PN in dem 1° x 1° großen Feld. [141]

Kohoutek 3-46
Kohoutek 3-46: Kinematisches Modell [338]

Physikalische Eigenschaften

Der PN hat eine klar definierte Sanduhrform mit einem prominenten äquatorialen Ring und markierter Taille. Die Expansionsgeschwindigkeit ist sehr gering. In der Äquatorialebene beträgt sie weniger als 3 km/s und in der Polrichtung etwa 18 km/s. Das Alter wird auf rund 20'000 Jahre und die Entfernung auf 2.2 kpc (rund 7200 Lichtjahre) geschätzt. [338]

«Strasbourg-ESO Catalogue of Galactic Planetary Nebulae» Acker et al., 1992 [141]
Bezeichnungen PN G069.2+03.8: K 3-46, PK 69+03.1, ARO 334
Rektaszension (J2000.0) 19h 50m 00s
Deklination (J2000.0) +33° 45' 55"
Abmessungen 23." (optisch)
Entdecker KOHOUTEK 1964

Auffindkarte

Der planetarische Nebel Kohoutek 3-46 (PK 69+3.1) befindet sich im Sternbild Cygnus. Die beste Beobachtungszeit ist April bis November, wenn er nachts am höchsten steht.

Auffindkarte Planetarischer Nebel Kohoutek 3-46
Planetarischer Nebel Kohoutek 3-46 im Sternbild Cygnus. Karte mithilfe von SkySafari 6 Pro und STScI Digitized Sky Survey erstellt. Grenzgrößen: Sternbildkarte ~6.5 mag, DSS2-Ausschnitte ~20 mag. [149, 160]

Objekte innerhalb eines Radius von 15°

Quellenangaben