NGC 7009, Saturnnebel

Objektbeschreibung

NGC 7009
Aufnahme von NGC 7009 mit dem ESO VLT-Teleskop in Chile [229]
NGC 7009
HST-Aufnahme und schematische Darstellung des Aufbaus von NGC 7009 [234]

Dieser planetarische Nebel wurde am 7. September 1782 von Wilhelm Herschel entdeckt. NGC 7009 erhielt von Lord Rosse den Spitznamen "Saturnnebel" aufgrund seiner länglichen Form, die an die Ringe des Saturns erinnern. Distanzangaben sind meist sehr ungenau und variieren zwischen 1400 und 5200 Lichtjahren. Ursprünglich hatte der Stern weniger als acht Sonnenmassen und stiess seine Hüllen in den Weltraum ab. Der Zentralstern ist heute ein heisser Weisser Zwerg mit einer scheinbaren Helligkeit von etwa 11.5 mag, der mit seiner starken UV-Strahlung das Gas des Nebels in grüner Farbe zum Leuchten bringt. [196, 234]

— 2021, Bernd Nies


Daten für NGC 7009, zusammengefasst aus unterschiedlichen Katalogen.
BezeichnungenARO 16, EM* CDS 1211, NGC 7009, PK 37-34 1, PN G037.7-34.5, Saturn nebula, VV 259, VV' 541
RA / Dec (B2000.0)21h 04.2m / -11° 22' [142]
SternbildAqr [142]
Objekt KlassePl [142]
Abmessungen 1.7' [142], 28.5" (optisch) [141]
Scheinbare Magnitude8. mag p [142]
Entfernung 0.60 kpc [141]
Radialgeschwindigkeit-44.0 km/s ± 3.0 km/s [141]
Expansionsgeschwindigkeit 20.6 km/s (O-III), 20.0 km/s (N-II) [141]
Z-Stern BezeichnungenAG82 419, BD -11 5511, GCRV 13233, HD 200516, TD1 27614 [141]
Z-Stern Magnitude12.66 mag (B filter), 12.78 mag (V filter) [141]
Z-Stern SpektraltypO(H) [141]
Beschreibung (Dreyer)!!!, PN , vB, S, elliptic [142]
EntdeckerHERSCHEL 1782 [141]

Auffindkarte

Der Saturnnebel befindet sich im Sternbild Aquarius (Wassermann), nördlich von Capricornus (Steinbock). Die beste Beobachtungszeit ist August bis Oktober.

Karte
Karte mit Hilfe von SkySafari 6 Pro und STScI Digitized Sky Survey erstellt. [149, 160]

Creative Commons License Sofern keine anderen Quellen, Autoren oder Fotografen genannt werden, unterliegt diese Webseite der Creative Commons Attribution 4.0 International License.