Galaxienpaar NGC 5426/7 (Arp 271)

NGC 5426/7
NGC 5426/7: Galaxienpaar in Virgo; Hypergraph 400 mm f/8.3; STL 11000M; LRGB 70-50-50-50 min; Astrofarm Tivoli, Namibia; © 30. Mai 2011 Eduard von Bergen

Geschichte

Wie die meisten Deep-Sky-Objekte wurde auch dieses Galaxienpaar von Wilhelm Herschel entdeckt. Er hatte diese «schwache Nebel» am 5. März 1785 als II 309 und II 310 katalogisiert und notierte: «Zwei, fast in der Richtung des Meridians, Entfernung 4', kleine Sterne dazwischen, Chevelure berührend. Nördlich: ziemlich hell, beträchtlich groß, viel heller in der Mitte. Südlich: schwach, klein.» [463] Sein Sohn katalogisierte sie später als h 1734 (GC 3750) und h 1735 (GC 3751). Dreyer fügte sie als NGC 5426 und NGC 5427 im Jahr 1888 hinzu. [313]

Im Jahr 1966 veröffentlichte Halton Arp seinen «Atlas of Peculiar Galaxies». Er teilte die Galaxien nach rein morphologischen Kriterien in Gruppen ein. Das Galaxienpaar hier gehört zur Gruppe #269-274 (Doppelgalaxien mit verbundenen Armen) und erhielt die Bezeichnung Arp 271. Er notierte: «Arme verbunden. Man beachte die Verzweigung im Arm der N-Spirale.» [199]

NGC 5426/7
NGC 5426/7: Aufnahme von 2010 mit dem 3.58m New Technology Telescope in Chile. © ESO [553]

Physikalische Eigenschaften

NGC 5426 und NGC 5427 sind zwei Spiralgalaxien von ähnlicher Größe und Spiralstruktur. Sie befinden sich in einem dramatischen Tanz und zeigen Gezeitenverzerrungen. Es ist nicht sicher, dass diese Wechselwirkung in einer Kollision und schließlich in einer Verschmelzung der beiden Galaxien enden wird. Dieser Tanz wird Dutzende von Millionen Jahren andauern und durch die gegenseitige Anziehungskraft der Galaxien neue Sterne hervorbringen, eine Anziehungskraft, die sich in der Sternenbrücke zeigt, die die beiden Galaxien bereits verbindet. Bei einer Entfernung von 90 Millionen Lichtjahren hat das Galaxienpaar einen Durchmesser von etwa 130 000 Lichtjahren. [553]

Revised+Historic NGC/IC, Version 22/9, © Dr. Wolfgang Steinicke [277]
NameRADecTypbMagvMagDimDreyer BeschreibungIdentifikation, Anmerkungen
NGC 542614 03 24.9-06 04 08Gx (Sc)12.712.13 × 1.7pF, cL, R, gmbM, sp of 2MCG -1-36-4, UGCA 380, VV 21, Arp 271
NGC 542714 03 26.0-06 01 51Gx (SBc)11.911.42.9 × 2.2pF, cL, R, nf of 2MCG -1-36-3, UGCA 381, VV 21, Arp 271, IRAS 14008-0547

Auffindkarte

Das Galaxienpaar befindet sich im Sternbild Virgo. Die beste Beobachtungszeit ist Januar bis Juni, wenn es nachts am höchsten steht.

Karte Galaxienpaar NGC 5426/7 (Arp 271)
Galaxienpaar NGC 5426/7 (Arp 271) im Sternbild Virgo. Karte mithilfe von SkySafari 6 Pro und STScI Digitized Sky Survey erstellt. [149, 160]

Weitere Objekte in der Nähe (±25°)

Quellenangaben

149SkySafari 6 Pro, Simulation Curriculum; skysafariastronomy.com
160The STScI Digitized Sky Survey; archive.stsci.edu/cgi-bin/dss_form
199«Atlas Of Peculiar Galaxies», Halton Arp, 1966; Astrophysical Journal Supplement, vol. 14, p.1 (1966); DOI:10.1086/190147; Bibcode:1966ApJS...14....1A
277«Historische Deep-Sky Kataloge» von Dr. Wolfgang Steinicke; klima-luft.de/steinicke (2021-02-17)
313«A New General Catalogue of Nebulae and Clusters of Stars, being the Catalogue of the late Sir John F.W. Herschel, Bart., revised, corrected, and enlarged» Dreyer, J. L. E. (1888); Memoirs of the Royal Astronomical Society. 49: 1–237; Bibcode:1888MmRAS..49....1D
463«Catalogue of one thousand new nebulae and clusters of stars» William Herschel, Philosophical Transactions of the Royal Society of London, 1 January 1786; DOI:10.1098/rstl.1786.0027
553Arp 271 — galaxies drawn together; eso.org/public/usa/images/potw1035a (2022-10-11)