Galaktischer Nebel Kohoutek 2-1

Objektbeschreibung

Kohoutek 2-1
Kohoutek 2-1: Galaktischer Nebel in Auriga; 500 mm Cassegrain f/7.2; SBIG STL11K; 380-40-40-40 min LRGB; Berner Oberland; © 2011 Radek Chromik

Der vermeintliche Planetarische Nebel K 2-1 wurde 1962 vom tschechischen Astronomen Luboš Kohoutek auf den Fotoplatten des «Palomar Observatory Sky Survey» (POSS) entdeckt. Er schrieb dazu: «Auf dem roten Abzug heller Nebel mit nicht gleichmässiger Dichte und stumpfen Kanten und den Abmessungen 2 x 2 Bogenminuten. Nahe dem Zentrum ist ein blauer Stern. Auf dem blauen Abzug ist der Nebel weniger hell.» [436] Ursprünglich wurde der Nebel für einen planetarischen Nebel gehalten, weshalb er von Luboš Perek und Luboš Kohoutek in den 1967 erschienenen «Catalogue of Galactic Planetary Nebulae» (CGPN) aufgenommen die Bezeichnung PK 173-5.1 erhielt. 1987 wurde die Falschklassifizierung erkannt und der Nebel mit LBN 809 (Lynds Bright Nebula) identifiziert. [437] In der Ausgabe aus dem Jahr 2000 wird der Nebel ebenfalls als falsch klassifiziert aufgeführt und als H-II Region identifiziert. [146] Auf Simbad wird der Nebel als Reflexionsnebel aufgeführt. Die Entfernung wird mit 1071 Parsec (ca. 3500 Lichtjahre) angegeben. [145]

«Strasbourg-ESO Catalogue of Galactic Planetary Nebulae» Acker et al., 1992 [141]
BezeichnungenPN G173.7-05.8: K 2- 1, PK 173-05.1, ARO 175
Rektaszension (B1950.0)05h 03m 56.20s
Deklination (B1950.0)+30° 46' 07.0"
Abmessungen 132." (optisch)
Radialgeschwindigkeit+19.2 km/s ± 4.5 km/s
Z-Stern BezeichnungenAG82 41
Z-Stern Magnitude18.8 mag (B filter)
EntdeckerKOHOUTEK 1963

Auffindkarte

Der Nebel Kohoutek 2-1 befindet sich im Sternbild Auriga (Fuhrmann) zwischen den Sternen Elnath (β Tauri) und Al Kab (ι Aurigae). Die beste Beobachtungszeit ist September bis April, wenn es nachts am höchsten steht.

IC 10 Karte
Karte mithilfe von SkySafari 6 Pro [149] und STScI Digitized Sky Survey [160] erstellt.

Quellenangaben

141Strasbourg-ESO Catalogue of Galactic Planetary Nebulae; A. Acker, F. Ochsenbein, B. Stenholm, R. Tylenda, J. Marcout, C. Schohn; European Southern Observatory; ISBN 3-923524-41-2 (1992); cdsarc.unistra.fr/viz-bin/cat/V/84 (2021-02-18)
145SIMBAD astronomical database; simbad.u-strasbg.fr/simbad
146«Version 2000 of the Catalogue of Galactic Planetary Nebulae» L. Kohoutek, A&A Volume 378, Number 3, November II 2001; DOI:10.1051/0004-6361:20011162
149SkySafari 6 Pro, Simulation Curriculum; skysafariastronomy.com
160The STScI Digitized Sky Survey; archive.stsci.edu/cgi-bin/dss_form
436«New planetary nebulae» Kohoutek, L.; Bulletin of the Astronomical Institute of Czechoslovakia, vol. 14, p.70, 1963; Bibcode:1963BAICz..14...70K
437«Misclassified planetary nebulae» Acker, A.; Chopinet, M.; Pottasch, S. R.; Stenholm, B.; Astronomy and Astrophysics, Suppl. Ser., Vol. 71, p. 163-175 (1987); Bibcode:1987A%26AS...71..163A