Offener Sternhaufen NGC 2420

Objektbeschreibung

NGC 2420
NGC 2420: Intergalaktischer Wanderer in Lynx; 500 mm Cassegrain f=3625mm / f7.2; SBIG STL11K; 180+3*40 min LRGB; Sternwarte Lischerli, Ottenleuebad, Berner Oberland; © 2015 Radek Chromik

NGC 2420 wurde am 19. November 1783 vom deutsch-britischen Astronomen Wilhelm Herschel mit seinem 18.7" Reflektor entdeckt. Es handelt sich um einen offenen Sternhaufen vom Trumpler-Typ I2r von etwa 8.3 Magnituden visueller Helligkeit. [277]

Der offene Sternhaufen NGC 2420 (auch bekannt als Collinder 154, Melotte 69) hat ein geschätztes Alter von 2.5 ± 0.5 Milliarden Jahren. Die aus Gaia DR2 2018 ermittelte Parallaxe des Haufens ergibt eine Distanz von 2.55 &pluslmn; 0.5 kpc (rund 8300 Lichtjahre). Auf der Sichtlinie befindet sich wenig interstellarer Staub, was kaum zu einer Errötung des Sternenlichts führt. [384] Der Haufen zählt 685 ± 27 Mitgliedsterne innerhalb eines Radiuses von 20 Bogenminuten, was etwa 12 pc (39 Lichtjahre) entspricht. Der Radius des Kerns beträgt etwa 1.32 Bogenminuten. [385]

«The Complete New General Catalogue and Index Catalogue of Nebulae and Star Clusters» von J.L.E. Dreyer, nachbearbeitet 1988 von Roger W. Sinnott [142]. Koordinaten in B2000.0.
Name Typ RA [hm] Dec [dm] Const ⌀ ['] vMag Beschreibung
NGC 2420OC07 38.5+21 34Gem10.8.3Cl, cL, Ri, C, st 11...18

Auffindkarte

Der offene Sternhaufen NGC 2420 befindet sich im Sternbild Gemini (Zwillinge), rund 2° 15' in östlicher Richtung vom Eskimonebel (NGC2392). Die beste Beobachtungszeit ist Oktober bis April.

NGC 2420 Karte
Karte mithilfe von SkySafari 6 Pro [149] und STScI Digitized Sky Survey [160] erstellt.

Creative Commons License Sofern keine anderen Quellen, Autoren oder Fotografen genannt werden, unterliegt diese Webseite der Creative Commons Attribution 4.0 International License.