Sternbild Vulpecula (Füchschen)

Vulpecula: IAU Sternbildkarte [150]

Eigenschaften

Vulpecula ist ein unscheinbares Sternbild am Kopf des Schwanes aus einigen Sternen knapp 4. Größenklasse, die keine markante Form bilden. Es liegt südlich von Cygnus und nördlich von Sagitta und Delphinus. Die Fläche des Sternbilds beträgt 268 Quadratgrad und das Zentrum kulminiert jeweils etwa am 26. Juli um Mitternacht. [9, 15]

Sterne mit Eigennamen [154]
α VulAnser
Daten für das Sternbild Vulpecula [150]
IAU NameVulpecula
IAU GenitivVulpeculae
IAU KürzelVul
Deutscher NameFüchschen
Saison (47° N)März … Dezember
Rektaszension18h 57m 07s … 21h 30m 39s
Deklination+19° 23' 54" … +29° 29' 14"
Fläche268 deg2
Nachbarn (N↻)Cyg, Lyr, Her, Sge, Del, Peg

Deep-Sky Objektbeschreibungen

Kataloge

Sternbilder Anser, Vulpecula und Sagitta
Sternbilder Anser, Vulpecula und Sagitta: Illustration aus «Prodromus Astronomiae» von Johannes Hevelius, 1690. Spiegelverkehrte Ansicht von «außerhalb der Himmelssphäre» [19]

Geschichte

Der Danziger Astronom Johannes Hevelius hatte 1690 dieses Sternbild als Vulpecula Cum Anser (Füchschen und Gans) eingeführt, doch mittlerweile scheint die Gans dem Füchschen offenbar entkommen zu sein. [7]

Quellenangaben

  • [7] «Der grosse Kosmos-Himmelsführer» von Ian Ridpath und Wil Tirion; Kosmos Verlag; ISBN 3-440-05787-9
  • [9] «Drehbare Sternkarte SIRIUS» von H. Suter-Haug; Hallwag-Verlag, Bern
  • [15] «Hartung's Astronomical Objects for Southern Telescopes» by David Malin and David J. Frew; Melbourne University Press 1995; ISBN 0-522-84553-3
  • [19] «Prodromus Astronomiae» Johannes Hevelius, 1690; DOI:10.3931/e-rara-456
  • [150] IAU: The Constellations, 11. Oktober 2020; iau.org/public/themes/constellations
  • [154] Yale Bright Star Catalog, 15. Oktober 2020; tdc-www.harvard.edu/catalogs/bsc5.html