Motten-Nebel Sh 1-89 + Sternhaufen IC 1369

Sh 1-89, IC 1369
Sh 1-89, IC 1369: Planetarischer Nebel und offener Sternhaufen in Cygnus; 500 mm Cassegrain f=3625 mm f/7.2; SBIG STL11K; 260-40-40-40 min LRGB; Berner Oberland; © 2015 Radek Chromik

Geschichte

Der offene Sternhaufen IC 1369 wurde am 27. April 1891 vom dänischen Astronomen Frederick Pechüle mit dem 11 Zoll Merz-Refraktor des Kopenhagener Observatoriums entdeckt. Dreyers Beschreibung «kleiner Nebelsternhaufen von 13 mag» legt nahe, dass er glaubte, einen schwachen Nebel im Haufen zu sehen. [277, 313]

Der amerikanische Astronom Stewart Sharpless stieß beim Durchsuchen der mit dem 48 Zoll Schmidt-Teleskop erstellten Fotoplatten des «Palomar Observatory Sky Survey» auf den Nebel Sh 1-89 und veröffentlichte ihn 1959 gemeinsam mit insgesamt 313 H-II Regionen in einem Katalog. 1967 wurde der Nebel von Hromov und Kohoutek als planetarischer Nebel klassifiziert und erhielt die Bezeichnung PK 89-0.1. [310, 391]

Physikalische Eigenschaften von Sh 1-89

Sh 1-89 ist ein kleiner bipolarer planetarischer Nebel. Die Entfernung wird auf 1959 pc geschätzt. [145] Die visuelle Helligkeit beträgt 14.5 mag. [149]

«Strasbourg-ESO Catalogue of Galactic Planetary Nebulae» Acker et al., 1992 [141]
BezeichnungenPN G089.8-00.6: Sh 1- 89, PK 89-00.1, ARO 357, VV' 544
Rektaszension (J2000.0)21h 14m 04s
Deklination (J2000.0)47° 44' 29"
Abmessungen 35." (optisch)
Entfernung 2.0 kpc
Expansionsgeschwindigkeit 7.5 km/s (O-III), 16. km/s (N-II)
Z-Stern BezeichnungenAG82 423
Z-Stern Magnitude19.7 mag (B filter)
EntdeckerSHARPLESS 1959

Physikalische Eigenschaften von IC 1369

Der offene Sternhaufen IC 1369 ist vom Trumpler-Typ I1m. Unter Verwendung der Gaia-DR2-Koordinaten, Parallaxen und Eigenbewegungen werden 143 Mitglieder mit Mitgliedschaftswahrscheinlichkeiten ≥ 0.75 gefunden. Die heißesten Sterne der entwickelten Hauptreihe gehören zur Spektralklasse B9. Die Entfernungen, bestimmt durch zwei Methoden basierend auf den Gaia-Parallaxen, betragen 3280 und 3370 pc mit einer Unsicherheit von 400–500 pc. Das Clusteralter liegt zwischen 300 und 350 Millionen Jahren. Unter den Haufenmitgliedern wurden sechs Rote Riesen der Spektralklassen G5–G8 und Leuchtstärken II–III, 17 Am-Sterne, ein Ap-Stern und ein blauer B5-Nachzügler identifiziert. [424]

«Revised New General Catalogue and Index Catalogue» Dr. Wolfgang Steinicke, 2021 [277]
BezeichnungIC 1369
TypOCL (I1m)
Rektaszension21h 12m 09.0s
Deklination+47° 46' 00"
Durchmesser5.00 arcmin
Visuelle Helligkeit8.8 mag
Dreyer BeschreibungS neb Cl of st 13m
IdentifikationOCL 204

Auffindkarte

Der planetarische Nebel Sh 1-89 und der offene Sternhaufen IC 1369 befinden sich im Sternbild Cygnus. Der offene Sternhaufen ist nützlich, um die genaue Position des PN zu identifizieren, da er sich etwa einen halben Grad östlich davon befindet. Die beste Beobachtungszeit ist von März bis Dezember.

Karte Sh 1-89
Karte mithilfe von SkySafari 6 Pro und STScI Digitized Sky Survey erstellt. [149, 160]

Quellenangaben

141Strasbourg-ESO Catalogue of Galactic Planetary Nebulae; A. Acker, F. Ochsenbein, B. Stenholm, R. Tylenda, J. Marcout, C. Schohn; European Southern Observatory; ISBN 3-923524-41-2 (1992); cdsarc.unistra.fr/viz-bin/cat/V/84 (2021-02-18)
145SIMBAD astronomical database; simbad.u-strasbg.fr/simbad
149SkySafari 6 Pro, Simulation Curriculum; skysafariastronomy.com
160The STScI Digitized Sky Survey; archive.stsci.edu/cgi-bin/dss_form
277«Historische Deep-Sky Kataloge» von Dr. Wolfgang Steinicke; klima-luft.de/steinicke (2021-02-17)
310«A Catalogue of H II Regions» Stewart Sharpless, US Naval Observatory, 1959; DOI:10.1086/190049; Bibcode:1959ApJS....4..257S
313«A New General Catalogue of Nebulae and Clusters of Stars, being the Catalogue of the late Sir John F.W. Herschel, Bart., revised, corrected, and enlarged» Dreyer, J. L. E. (1888); Memoirs of the Royal Astronomical Society. 49: 1–237; Bibcode:1888MmRAS..49....1D
391«Morphological study of planetary nebulae. I. Observed forms of planetary nebulae.» Kromov, G. S.; Kohoutek, L.; Bulletin of the Astronomical Institutes of Czechoslovakia, Vol. 19, p. 1-11 (1968); Bibcode:1968BAICz..19....1K
424«Open Cluster IC 1369 and Its Vicinity: Multicolor Photometry and Gaia DR2 Astrometry» V. Straižys, R. P. Boyle, S. Raudeliūnas, J. Zdanavičius, R. Janusz, M. Macijauskas, R. Lazauskaitė, K. Černis, K. Zdanavičius, M. Maskoliūnas, V. Čepas, and A. Kazlauskas; The Astronomical Journal, Volume 159, Number 3, 2020; DOI:10.3847/1538-3881/ab67b5