Galaxien NGC 2903 + NGC 2916

Objektbeschreibung

NGC 2903
NGC 2903: Galaxie in Leo; 500 mm Cassegrain 5800 mm f/11.4; SBIG STL11K; 120+40+40+40 min LRGB; Sternwarte Lischerli, Ottenleuebad, Berner Oberland; © 2011 Radek Chromik

Die Galaxie NGC 2903 wurde am 16. November 1784 von Wilhelm Herschel entdeckt. Er entdeckte nordöstlich davon noch einen weiteren schwachen Nebel, der später von Dreyer als NGC 2905 eingetragen wurde. Bei diesem handelt es sich um ein helles Sternentstehungsgebiet innerhalb der Galaxie NGC 2903. Nach NED ist der morphologische Typ nach dem Hubble-Vauculeur SAB(rs)bc, welches eine Zwischenform von einer Spiralgalaxie zu einer Balkenspirale ist und eine Ringstruktur besitzt. Simbad listet den Typ SBbc als Balkenspirale, seit dem Jahr 2000 gemessene Fluchtgeschwindigkeiten von 506 km/s bis 556 km/s und Entfernungen von 6.6 Mpc bis 10.0 Mpc (21.5 bis 32.6 Millionen Lichtjahre) gemessen mit Rotverschiebung und Tully-Fischer Relation. [145, 194, 196]

NGC 2903
NGC 2916: Nachbearbeiteter Ausschnitt aus dem Sloan Digitized Sky Survey [147]

Die Galaxie NGC 2916 befindet sich etwa vierzig Bogenminuten westlich von NGC 2903. Sie wurde in derselben Nacht von Wilhelm Herschel entdeckt. Es handelt sich um eine Spiralgalaxie vom morphologischen Typ SA(rs)b? und von der Aktivität vom Seyfert 2 Typ. Gemessene heliozentrische Geschwindigkeiten von 3716 km/s bis 3722 km/s verraten eine viel höhere Entfernung, welche bei 40 Mpc bis 54 Mpc (130 bis 176 Millionen Lichtjahre) liegt. [145, 194, 196]

— 16. 4. 2021, Bernd Nies

«The Complete New General Catalogue and Index Catalogue of Nebulae and Star Clusters» von J.L.E. Dreyer, nachbearbeitet 1988 von Roger W. Sinnott [142]. Koordinaten in B2000.0.
Name Typ RA [hm] Dec [dm] Const ⌀ ['] vMag Beschreibung
NGC 2903Gx09 32.2+21 30Leo12.68.9cB, vL, E, gmbM, r, sp of 2
NGC 2905Gx09 32.2+21 31Leo13.310.vF, cL, R, psbM, r, nf of 2
NGC 2916Gx09 35.0+21 42Leo2.612.0F, S, vlE

Auffindkarte

Die Galaxie NGC 2903 befindet sich rund 1.5° südlich vom Stern λ Leonis im Sternbild Leo (Löwe). Die beste Beobachtungszeit ist Januar bis Mai.

Karte
Karte mithilfe von SkySafari 6 Pro [149] und STScI Digitized Sky Survey [160] erstellt.

Visuelle Beobachtung

NGC 2903 MallinCam
NGC 2903: MallinCam Videokamera, ca 3s, 30" f/3.3 Dobson, Hasliberg, © 14. 3. 2012, Eduard von Bergen

762 mm Öffnung: Der visuelle Eindruck lässt sich ungefähr mit einer MallinCam Videokamera und einer Integrationszeit von etwa drei Sekunden reproduzieren. Verwendet wurde ein nachgeführtes 30" f/3.3 SlipStream-Dobson. Das entstandene Bild kommt dem visuellen Sehen mit einem 13 mm Tele Vue Ethos Okular sehr nahe.

— 14. 3. 2012, Eduard von Bergen

Creative Commons License Sofern keine anderen Quellen, Autoren oder Fotografen genannt werden, unterliegt diese Webseite der Creative Commons Attribution 4.0 International License.