NGC 7331 Galaxiengruppe

Galaxie NGC 7331

NGC 7331
NGC 7331: Galaxiengruppe in Pegasus; 500 mm Cassegrain 5800 mm f/11.4; SBIG STL11K; 120+10+10+10 min LRGB; Sternwarte Lischerli, Ottenleuebad, Berner Oberland; © 2005 Radek Chromik

Die Galaxie NGC 7331 wurde am 6. September 1785 von William Herschel entdeckt. Entfernungsangaben reichen 12.8 Mpc bis 16.2 Mpc (41 bis 53 Millionen Lichtjahre). Sie hat mit einem Durchmesser von 120'000 Lichtjahren in etwa dieselbe Grösse, Form und Masse wie unsere Milchstrasse, sowie eine ähnliche Rate an Sternentstehung. Aber im Gegensatz zu unserer Milchstrasse handelt es sich bei NGC 7331 nicht um eine Balkenspirale, sondern um eine Spiralgalaxie des morphologischen Typs SAb und mit einem LINER-Typ aktiven Kern. [145, 196, 205]

Daten für NGC 7331, zusammengefasst aus unterschiedlichen Katalogen.
BezeichnungenCGCG 514-68, MCG 6-49-45, NGC 7331, PGC 69327, UGC 12113
RA / Dec (B2000.0)22h 37m 05.1s / +34° 25' 11'' * [144]
SternbildPeg [142]
Objekt KlasseGx [142]
Morphologische KlasseS [144]
Abmessungen 10.7' [142], 10.2' * x 4.2' * [144]
Positionswinkel (N → E)171° [144]
Scheinbare Magnitude9.5 mag [142], 10.3 mag * [144]
Radialgeschwindigkeit822 km/s * [144]
Beschreibung (Dreyer)B, pL, pmE 163deg , smbM [142]

Galaxien NGC 7335, 7336, 7337, 7340

Die um einen Faktor sieben bis zehn höheren Radialgeschwindigkeiten verraten, dass es sich bei diesen Galaxien nicht um Begleiter von NGC 7331 handelt, sondern dass sie sich viel weiter entfernt befinden, nämlich 304 bis 414 Millionen Lichtjahre. Sie liegen nur zufällig in derselben Blickrichtung. Die scheinbaren Helligkeiten liegen um die 15 mag. [204]

«Catalogue of Principal Galaxies (PGC)», Paturel et al. 1989 [144] Koordinaten in J2000.0; HRV = Heliozentrische Radialgeschwindigkeit; PA = Positionswinkel
NamenRA
[hms]
Dec
[dms]
Morph
Typ
Dim
[']
Btot
[mag]
HRV
[km/s]
PA
[°]
NGC 733622 37 17.4+34 26 36S.4 x .316.88800
NGC 733522 37 19.2+34 26 52L1.3 x .614.46315 151
NGC 733722 37 26.6+34 22 24SB1.0 x .815.46900
NGC 734022 37 44.2+34 24 37C.9 x .614.76400

Auffindtipp

NGC 7331 befindet sich im Sternbild Pegasus und dient meistens als Ausgangsobjekt zu Stephans Quintett.

Karte mit Hilfe von SkySafari 6 Pro [149] und STScI Digitized Sky Survey [160] erstellt.

Visuelle Beobachtung

320 mm Öffnung: NGC 7331 zeigt sich als eine längliche, ovale Galaxie. Mit 9.5 mag bietet sie eine gute Helligkeit an, um mit einem kleinen und mittleren Teleskop gefunden zu werden.

Für grössere Amateurteleskope sind die vier in der Nachbarschaft liegenden Galaxien von Interesse. NGC 7336 ist die kleinste der vier Begleitgalaxien. Die Helligkeiten liegen bei 14.7 mag für NGC 7335, 14.9 mag für NGC 7340, sowie die schwachen beiden Begleiter NGC 7336 und NGC 7337 haben jeweils 15.4 mag. Diese Galaxien sind wahrhaftig ein Test für die Transparenz des Himmels und einen 12.5-Zöller. [192]

12.5" Ninja-Dobson, F:4.5 / TV-Radian 8mm, 181x, 0.33
Eduard von Bergen, 2005

Creative Commons License Sofern keine anderen Quellen, Autoren oder Fotografen genannt werden, unterliegt diese Webseite der Creative Commons Attribution 4.0 International License.