Planetarischer Nebel Abell 30

Abell 30 (PK 208+33.1)
Abell 30 (PK 208+33.1): Planetarischer Nebel in Cancer; 500 mm Cassegrain 3625 mm f/7.2; SBIG STL11K; 120+3*30 min LRGB; Berner Oberland; © 2011 Radek Chromik

Geschichte

Der planetarische Nebel Abell 30 (PK 208+33.1) wurde 1964 vom amerikanischen Astronomen George Ogden Abell auf den Fotoplatten des «Palomar Observatory Sky Survey» (POSS) entdeckt. 1966 veröffentlichte er eine Liste von insgesamt 86 auf den POSS-Fotoplatten entdeckten planetarischen Nebeln. [332]

Physikalische Eigenschaften

Abell 30
Abell 30: Kombination aus HST, XMM-Newton und Chandra X-Ray Daten [415]

Abell 30 besteht aus eine großen sphärischen Hülle von geringer Oberflächenhelligkeit mit einem Durchmesser von etwa 120 Bogensekunden. Innerhalb von etwa 10 Bogensekunden vom Zentralstern befinden sich mehrere helle Klumpen, welche sehr wenig Wasserstoff enthalten. Diese Klumpen könnte durch ein Wiedergeburts-Szenario erklärt werden: Nachdem der Zentralstern zum weißen Zwerg wurde, erfuhr er einen letzten thermischen Puls. Der meiste im Stern enthaltene Wasserstoff wird in die Hülle eingebaut und zu Helium verbrannt. [413] Eine Variation der Lichtkurve des Zentralsterns deutet auf einen Begleiter hin, welcher diesen alle 1.060 ± 0.003 Tage umrundet. [414] Die Entfernung zu Abell 30 beträgt ungefähr 1702 pc. [145] Das Alter wird auf 12'500 Jahre geschätzt. [415]

«Strasbourg-ESO Catalogue of Galactic Planetary Nebulae» Acker et al., 1992 [141]
BezeichnungenPN G208.5+33.2: A 30, PK 208+33.1
Rektaszension (J2000.0)8h 46m 55s
Deklination (J2000.0)17° 52' 33"
Abmessungen 127." (optisch)
Entfernung 0.90 kpc
Expansionsgeschwindigkeit 40.0 km/s (O-III)
Z-Stern BezeichnungenAG82 107, CSI +18 -08440, UBV 8495
Z-Stern Magnitude13.32 mag (U filter), 14.32 mag (B filter), 14.38 mag (V filter)
Z-Stern SpektraltypO VI, Of/WR(C)?
EntdeckerABELL 1964

Auffindkarte

Der planetarische Nebel Abell 30 (PK 208+33.1) befindet sich im Sternbild Cancer (Krebs), etwa 35 Bogenminuten in südöstlicher Richtung vom 4 mag hellen Stern Asellus Australis (δ Cancri) entfernt. Die beste Beobachtungszeit ist Dezember bis Mai.

Cancer: Abell 30
Karte Abell 30
Karte mithilfe von SkySafari 6 Pro und STScI Digitized Sky Survey erstellt. [149, 160]

Quellenangaben

141Strasbourg-ESO Catalogue of Galactic Planetary Nebulae; A. Acker, F. Ochsenbein, B. Stenholm, R. Tylenda, J. Marcout, C. Schohn; European Southern Observatory; ISBN 3-923524-41-2 (1992); cdsarc.unistra.fr/viz-bin/cat/V/84 (2021-02-18)
145SIMBAD astronomical database; simbad.u-strasbg.fr/simbad
149SkySafari 6 Pro, Simulation Curriculum; skysafariastronomy.com
160The STScI Digitized Sky Survey; archive.stsci.edu/cgi-bin/dss_form
332«Properties of Some Old Planetary Nebulae» Abell, G. O.; Astrophysical Journal, vol. 144, p.259, April 1966; DOI:10.1086/148602; Bibcode:1966ApJ...144..259A
413«Physical conditions in the planetary nebula Abell 30» R. Wesson, X.-W. Liu, M. J. Barlow; Monthly Notices of the Royal Astronomical Society, Volume 340, Issue 1, March 2003, Pages 253–263; DOI:10.1046/j.1365-8711.2003.06289.x
414«Abell 30 - A binary central star among the born-again planetary nebulae» George H Jacoby, Todd C Hillwig, David Jones; Monthly Notices of the Royal Astronomical Society: Letters, Volume 498, Issue 1, October 2020, Pages L114–L118; arXiv:2008.01488; DOI:10.1093/mnrasl/slaa138
415Abell 30: a born-again planetary nebula; esa.int/ESA_Multimedia/Images/2012/11/Abell_30_a_born-again_planetary_nebula (2021-07-30)